Aktuelles und Termine

Hier finden Sie Neuigkeiten zum Projekt und aktuelle Termine

Newsletter Nr. 1/2016 vom 24.10.2016

Liebe Leserinnen und Leser, mit diesem ersten Newsletter begrüßen wir herzlich alle Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer bei iGOBSIS-live. Unser Projekt iGOBSIS-live ist erfolgreich gestartet und wir ziehen die sehr erfreuliche Bilanz, dass sich 67 Arztpraxen und 37 Kliniken aus NRW bereit erklärt haben, bei iGOBSIS-live mitzumachen. Dies freut uns sehr und zeigt das verstärkte ärztliche Interesse an einer professionellen Gewaltopferversorgung. Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten aus dem Projekt, kommende Veranstaltungen sowie über neue Serviceangebote im Informationsportal. Mit den besten Wünschen aus Düsseldorf, Ihr iGOBSIS-live-Team   Schulungen zu iGOBSIS starteten erfolgreich Im August 2016 starteten die ersten Schulungen zum Umgang mit iGOBSIS. 63 Ärztinnen und Ärzte haben bereits an einer Schulung teilgenommen. Alle Teilnehmenden haben einen Zugang zu iGOBSIS sowie Spurensicherungssets erhalten. In den Schulungen wurde nochmals darauf hingewiesen, dass Sie jederzeit die Möglichkeit haben, unsere rechtsmedizinische on-demand-Beratung in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie Fragen zu Gewaltopferuntersuchungen, Verletzungsdokumentation und Spurensicherung im Allgemeinen, zu der iGOBSIS-Dokumentationsanwendung oder einem konkreten Fall haben, erreichen Sie die iGOBSIS-Hotline rund um die Uhr unter der Rufnummer: 0211 – 8 11 77 11. Schulungsvideo zu iGOBSIS ab sofort abrufbar Ergänzend zu der persönlichen Schulung haben wir für alle Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer zwei Schulungsvideos erstellt. Im Schulungsvideo 1 wird das iGOBSIS-Informationsportal demonstriert, im Schulungsvideo 2 wird Ihnen anhand eines Fallbeispiels der Umgang mit der Dokumentationsanwendung iGOBSIS erklärt. Beide Videos können Sie nun unter: https://gobsis.de/aktuelles/ abrufen. iGOBSIS-live auf der Medica 2016 Vom 14. -17. November 2016 findet in Düsseldorf die Medica 2016 statt. Erstmalig wird sich das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW zusammen mit der Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH (ZTG GmbH)...